Dr. Verena Popp

Kurzvita:

Verena Popp arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin von 2002 bis 2013 an der Universität Bayreuth mit den Schwerpunkten Bildung, Gesundheit und Bewegung in der frühen Kindheit und promovierte in diesem Feld. Sie konzipiert und koordiniert gesundheitsbezogene Projekte zur Qualitäts- und Organisationsentwicklung von Kindertagesstätten und entwickelt internetbasierte Fortbildungsangebote im Bereich der Gesundheits- und Bewegungsförderung. Von 2015 bis 2017 arbeitete sie im Projekt „QueB – Qualität entwickeln mit und durch Bewegung“, einem Teilprojekt des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsverbundes Capital4Health, in dem sie auch heute noch als freiberufliche Coach und Prozessbegleiterin Kitas unterstützt. Seit November 2017 ist sie Fachberaterin im Program „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.  Daneben ist sie als Referentin (Vorträge und Workshops auf Kongressen, „Inhouse“- sowie kitaübergreifende Fortbildungen), Coach und Prozessbegleiterin („Inhouse“) tätig.

Wirkungsraum:

bundesweit, jedoch schwerpunktmäßig in Nordbayern

Themen:

Qualitäts-, Organisations- und Teamentwicklung: …

  • Qualität in der Kita – Visionen im Team sichtbar machen
  • Ist-Standsanalyse: Was sind unsere Entwicklungsthemen? (ggf. mit Hilfe des „Kita-Checks: Wie bewegt ist unsere Kita?“ und/oder ergänzenden anderen Instrumenten zur Erfassung der körperlichen Aktivität: Schrittzähler, Bewegungstagebuch)
  • Ziele bestimmen und SMART formulieren: transparent und effektiv ans Ziel
  • Maßnahmenplan erarbeiten: Wer? Mit wem? Was? Bis wann?
  • Dokumentation & Evaluation: Erfolge überprüfen, sichtbar machen, optimieren und verstetigen
  • wertschätzende Teamkultur
  • gemeinsam über pädagogische Qualität nachdenken: Etablierung einer Reflexionskultur im Team (z.B. mit Methoden der kollegialen Fallberatung oder der GFK-Methode Kollegiale Selbstempathie)

Gewaltfrei kommunizieren in der Kita: …

  • Förderung einer wertschätzenden und auf den Prinzipien der Gewaltfreien Kommunikation  beruhenden Teamkultur (Marshall B. Rosenberg)
  • GFK mit Eltern – wertschätzende Zusammenarbeit mit Eltern
  • sozial-emotionale Kompetenzen von Kindern stärken – mit GFK und Faustlos

MEIN PORTRAIT – ressourcenorientiert Beobachten: …

  • Einführung / Vortrag über MEIN PORTRÄT
  • MEIN PORTRÄT zur Verbesserung der Prozessqualität
  • Elterngespräche führen mit MEIN PORTRÄT

stärkende Dialoge: …

  • Die Ressourcen im Team sehen, wertschätzen, weiterentwickeln – auf die eigenen Gesundheitsressourcen achten
  • Die Ressourcen des Kindes sehen, wertschätzen, weiterentwickeln – stärkende und bewegte Dialoge führen

Bewegungsförderung in der Kita: …

  • Bedeutung von Bewegung für das Lernen und die kindliche Entwicklung
  • Raumgestaltung, die bewegt
  • naturnahe und bewegungsfreundliche Gärten und Außenbereiche
  • Die Bewegungsbaustelle und andere Bewegungsmaterialien – multifunktional und sinnesanregende Materialien, die das eigenaktive Lernen unterstützen
  • Bewegungszeiten und Tagesgestaltung auf dem Prüfstand
  • Mut zum Risiko – Aufsichtspflicht, eigene Mut-Grenzen und Sicherheitserziehung
  • Eltern & Kinder willkommen: Übergänge bewegt gestalten
  • bewegte Elternarbeit: aktivierende Formen der Elternmitwirkung und –mitgestaltung, die Bedeutung von Bewegung den Eltern vermitteln
  • Bewegtes Lernen: Bewegung & Sprache, Physik, Mathematik und Soziales

Alltagsintegrierte Sprachbildung, Inklusion, Zusammenarbeit mit Familien: …

  • positive Kommunikation, Interaktionsqualität, Gesprächsstrategien
  • Interaktionsstile von Kindern und Fachkräften
  • Adultismus – die Macht von Erwachsenen im Umgang mit Kindern reflektieren
  • nonverbale Kommunikation – die Körpersprache bewusst und reflektiert in pädagogischen Kontexten einsetzen
  • Gewalt gegen Kinder verhindern, Kinderrechte, Partizipation
  • Inklusion

Projekte:

  • Online-Seminar „Bildung & Bewegung“
  • Online-Seminar „Schatzsuche im Kindergarten“
  • Mein Porträt – Ressourcenorientiert beobachten in der Kita
  • Bewegungskrippe Bayreuth
  • QueB – Qualität entwickeln mit und durch Bewegung. Konzipierung und Erprobung eines Zertifizierungsverfahrens für Bewegungskitas im Rahmen eines BMBF-Verbundprojekts
  • Gesundheitsregion Plus Fürth: Erstellung einer Bedarfsanalyse zur Gesundheit und Wohlbefinden pädagogischer Fachkräfte kommunaler Kindertagesstätten in Fürth
  • „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Kontakt:

✉ Email senden